Rechtsanwaltskanzlei Martina  Jansik   Gewaltschutzgesetz ____________________________________________________________ Rechtsanwaltskanzlei Martina Jansik Am Falkenberg 117 12524 Berlin-Altglienicke Tel: 030 - 67 80 26 29 Fax: 030 - 67 80 28 54 Mail: ra-jansik@t-online.de Das zum 01. 01. 2002 in Kraft getretene Gewaltschutzgesetz dient dem präventiven zivilrechtlichen Schutz der Personen, die Opfer von Gewalttaten, Bedrohungen oder Nachstellungen geworden sind. Geschützt werden soll dabei nicht nur der häusliche Bereich, sondern auch der soziale Nahbereich außerhalb der häuslichen Gemein- schaft.  Eine Ausnahme besteht, wenn Eltern gegen ihre Kinder Gewalt ausüben, da hier weiterhin die speziellen Vorschriften des Kindschafts- und Vormundschafts- rechts gelten. Gewalttaten im Sinne des Gewaltschutzgesetzes sind Verletzung des Körpers, der Gesundheit und der Freiheit Drohung mit einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit und der Freiheit Eindringen in die Wohnung Belästigungen (s.g. “Stalking”) Zum Katalog der vom Familiengericht auszusprechenden Schutzanordnungen gehören Betretungsverbot der Wohnung Aufenthaltsverbot im Umkreis der Wohnung Kontakt- und Näherungsverbote       vorläufige Wohnungszuweisung Ein Verstoß gegen die gerichtlichen Anordnungen ist strafbar (Strafmaß Geldstrafe bis Freiheitsstrafe).                                                               © 2018 Rechtsanwaltskanzlei Jansik